Time Line

Ein Laserstrahl als Zeitlinie unseres Sonnensystems im Universum

Veranstaltungtyp:
Outdoor, Sky- und Landmark
Kunstprojekte, Lasermapping, Illumination, Multimedia
Veranstaltungsjahr:
2021
Veranstaltungsort:
Longyearbyen, SJ
Geräteeinsatz:
Weiterführende Links:

Projektbeschreibung

„Time Line“ war ein Kurzzeit-Kunstprojekt, welches Jessica MacMillan in Longyearbyen auf Spitzbergen im November / Dezember 2021 realisiert hat. MacMillan erzeugte mit einem grünen 10-Watt PHAENON X Blitz von LaserAnimation einen Einzelstrahl, der die genaue Richtung sichtbar machte, auf der sich unser Sonnensystem im Weltall bewegt. Der Laserstrahl wurde dabei zwischen die Sternbilder von Leier und Herkules am nördlichen Himmel und dort auf den Scheitelpunkt der Sonne gerichtet. Damit wurde der Punkt markiert, in dessen Richtung die Sonne auf der Milchstraße wandert.
Die Entscheidung ein grünes Lasersystem dafür einzusetzen erfolgte mit dem Hintergrund, dass Grün besonders gut sichtbar ist und vor allem weil es der Farbe des Polarlichts sehr nahe kommt.
Während der Durchführung entstanden einzigartige Bild- und Videoaufnahmen, nicht zuletzt weil außer dem grünen Einzellaserstrahl auch immer wieder Polarlichter am Nachthimmel zu sehen waren.

Technische Umsetzung

Jessica MacMillans Entscheidung einen einfarbig grünen PHAENON X Blitz mit einer Laserleistung von 10 Watt einzusetzen erfolgte nach einer intensiven Beratung durch Michael Sollinger. Es war wichtig, ein Lasersystem zu verwenden, das nicht nur einen gleichmäßig starken Laserstrahl erzeugt, sondern das auch extremen Umweltbedingungen, wie hier bei eisigen Außentemperaturen, standhalten kann. Gleichzeitig sollte ein gesetztes Budget nicht überschritten werden.

Das Lasersystem wurde von Jessica auf einer ansonsten für Teleskope gedachten, vollbeweglichen Halterung, ähnlich einem dreibeinigen Stativ, befestigt. Die Teleskophalterung samt Laser wurde wiederum in ein eigens für diesen Zweck zusammengebautes Schutzgehäuse mit beweglicher Dachkonstruktion gestellt, das einem kleinen Observatorium gleicht und das den rauen Wetterbedingungen auf Spitzbergen trotzen konnte.

Künstlerin: Jessica MacMillan
Video: Jannicke Mikkelsen
Bilder: Preben Irgens
Träger: Artica Svalbard
Kuratiert vom Office for Contemporary Art Norway, OCA

Impressionen

Fotos: Artwork © Jessica MacMillan / Foto: Preben Irgens

Chat

Kontaktieren Sie uns direkt in unserem Live-Chat, über das Chat-Logo links unten.

E-Mail

Bei Fragen können Sie uns jederzeit eine E-Mail senden.

Telefon

Gerne stehen wir Ihnen
telefonisch zur Verfügung.
.
To top
0%