/ Produkte / RTI PIKO 36 G OPSL
RTI PIKO 36 G OPSL
4 grüne OPSL im Verbund

RTI PIKO 36 G OPSL

4 grüne OPSL im Verbund

Ausschließlich aufgebaut mit grünen hochleistungs-Coherent Taipan OPSL Modulen!

Die Coherent OPSL Taipan Module mit ihrer äußerst geringen Divergenz und einer homogenen Strahlform machen den RTI PIKO 36 G OPSL zu einem hochprofessionellen, in Deutschland gefertigten, Lasersystem.

Aufgrund des geringen Strahldurchmessers von ca. 5.0 mm, kommen kleine Scannerspiegel mit geringer Trägheit zum Einsatz, was hohe Scangeschwindigkeiten ermöglicht.

Die Standardscanner können mit einer maximalen Scangeschwindigkeit von 45 kpps @ 8° ILDA und einem maximalen Scanwinkel von 50° betrieben werden. CT-6210 Scanner mit TurboscanXD Treiber sind optional erhältlich, diese ermöglichen sogar noch höhere Scangeschwindigkeiten mit bis zu 60kpps at ILDA 8° (bei 48°).

Im Laserprojektor ist das intelligente LaserAnimation Sollinger Mainboard integriert, wodurch dem Laseroperator eine Vielzahl an Ansteuer- und Setting-Möglichkeiten (z.B. über die LA.toolbox) bzw. Übertragungsoptionen (wie etwa AVB) zur Verfügung stehen. Zusammen mit dem ebenfalls integrierten ShowNET Laser Mainboard stehen u.a. ILDA, LAN (Software), die DMX und ArtNET-Ansteuerung , ILDA-Streaming, der Player-Betrieb zur Verfügung, wodurch höchstmögliche Flexibilität gewährleistet wird.

Dank des neuen PHAENON Mainboard kann die neueste Generation an PIKO Projektoren über unseren Laser Disable Button – ein spezieller Sicherheitsknopf um die Laserausgabe über Ethernet zu unterbrechen – angesteuert werden. Über den ebenfalls integrierten Netzwerkswitch können Ansteuerungssignale direkt durchgeschleift werden.

Der leistungsstarke RTI PIKO 36 G OPSL eignet sich für Indoor- und Outdooranwendungen, z.B. auf Konzerten, Festivals und anderen Großveranstaltungen. Durch die hohe Sichtbarkeit der 530nm Wellenlänge, sind Projektionen über große Entfernungen für den Laser problemlos möglich.

Ausstattung

Wellenlänge 520-530 nm
W G
PIKO 36 G OPSL 36 40
Betriebsmodi

AVB / TSN Schnittstelle zum Streamen von Daten via Ethernet, AIFF Player-Funktion, Stand-Alone Player, ILDA, DMX / ArtNET, Steuerungssoftware „LA.toolbox“ für PC oder Mac inklusive, LAN (Software) mit ShowNET DAC

Scanner
45kpps ILDA 8°, max. 50°
Divergenz
0,8 mrad
Strahldaten
5
Abmessungen
L 49,1 cm x B 27,1 cm x H 29,6 cm
Gewicht
28 kg
IP Rating
54
Lieferumfang
Inkl. wasserdichtem Kunststoff-Case, Stromkabel, Interlock, Schlüssel, Bedienungsanleitung, inkl. der LA.toolbox Steuerungssoftware

Eigenschaften

  • 36 W garantierte Leistung nach Optik
  • Ausschließlich Coherent Taipan OPSL Bestückung
  • Wartungsfreie Lasermodule
  • Integriertes intelligentes LaserAnimation Sollinger Mainboard & ShowNET Laser Mainboard
  • Steuerung mittels „LA.toolbox“ Software (Elektronische Maske, Farbkorrektur, DGC (Digital Geometric Correction), Laser Disable); Software im Lieferumfang enthalten
  • Integrierter Netzwerkswitch zum durchschleifen des Steuerungssignals
  • AVB Schnittstelle zum Streamen von Daten via Ethernet
  • FB4-QS MAX Integration optional möglich
  • Robustes, road-taugliches Gehäuse mit 360°-Bügel mit Schnellverschlusssystem

Zubehör und Upgrades

Laser Disable Button
Sicherheitsknopf zum Unterbrechen der Laserausgabe
ILDA2AVB
Digitales Netzwerkprotokoll
USB2AVB
Digitales Netzwerkprotokoll

ShowNET Mainboard Features

Die RTI PIKO und NANO Geräte werden standardmäßig mit einem ShowNET Laser-Mainboard ausgeliefert. Damit ist eine Vielzahl von Steuerungsoptionen bereits integriert:   

DMX / ArtNET-Ansteuerung

ShowNET kann einfach per DMX / ArtNET für eine komfortable Lasersteuerung über herkömmliche Lichtpulte oder Beleuchtungssoftware angesteuert werden.   

Benutzerdefinierte ILDA-Dateien können auf der internen SD-Karte der ShowNET gespeichert werden und können dann über DMX / ArtNET getriggert werden. Obwohl bei der ShowNET bereits ein Preset an Frames und Animationen vorhanden ist, können alle Inhalte angepasst werden.    

ShowNET hat einen integrierten ArtNET-Node, so dass Laser mit integriertem ShowNET als Mainboard einfach per LAN-Kabel angeschlossen werden können.  

Stand-Alone-Laserbetrieb 

Der Automatik-/Stand-Alone-Modus spielt die ILDA-Dateien von der SD-Karte ab. Dabei wird der gesamte Dateisatz in der Reihenfolge abgespielt. Über eine Einstellungsänderung ist es auch möglich, nur eine einzige Datei abspielen zu lassen. Die Dateien können einzeln ausgewählt werden. 

DAC / Interface für Software

ShowNET kann auch als direkter Ausgangs-DAC für die professionelle Lasershow-Steuerungssoftware Showcontroller dienen: Verbinden Sie einfach den Laser und den Computer mit einer Standard-Netzwerk-/Ethernet-Infrastruktur und verwenden Sie Showcontroller mit der ShowNET als DAC. Showcontroller-Lizenz-Dongles erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler. 

ILDA-Streaming

ILDA-Streaming ist die Echtzeit-Signalübertragung eines ILDA-Signals über eine Kombination aus Sender und Empfänger über ein Netzwerk (LAN). 

Es ist möglich, die ShowNET-Schnittstellen als Sender oder Empfänger für ILDA-Streaming zu verwenden. Während die externen ShowNET-Geräte sowohl als Sender als auch als Empfänger fungieren können, konzentrieren sich die internen ShowNET-Interfaces auf die Empfängerfunktionalität. 

Auf dem Weg in die Welt. Ihr neuer Laserprojektor.

Chat

Kontaktieren Sie uns direkt in unserem Live-Chat, über das Chat-Logo links unten.

E-Mail

Bei Fragen können Sie uns jederzeit eine E-Mail senden.

Telefon

Gerne stehen wir Ihnen
telefonisch zur Verfügung.
.
To top
0%